Mediation mit Stellvertretung

 

Mediation mit Stellvertretung ist ein Angebot für Menschen, die ...

  1. handlungsfähig bleiben möchten, auch wenn die Bereitschaft Ihres Konfliktpartners zur Mitwirkung an einer Klärung fehlt

  2. aussergerichtliche Möglichkeiten zur Konfliktlösung ausschöpfen möchten

und sich in einer der folgenden Situationen befinden

  1. im Arbeitskontext aufeinander angewiesen sind

  2. in einer Geschäftsverbindung weiterhin kooperieren wollen, weil andere Lösungen mit erheblichen Verlusten verbunden sind

  3. nach einer Trennung Verantwortung für gemeinsame Kinder tragen

  4. in Frieden kommen wollen mit beendeten Beziehungen, die innerlich noch nicht abgeschlossenen sind.

Mediation mit Stellvertretung wird insbesondere angefragt ...

  1. zur Konfliktberuhigung und emotionalen Entlastung, wenn die direkte Konfrontation mit dem/der Konfliktpartner/in momentan emotional noch zu belastend ist

  2. zur Klärung, Erhellung und Lösung des eigenen Anteils an belastenden Situationen

  3. zur Einübung eines neuen Verhaltens in „schwierigen“ Gesprächen

  4. zur inneren Versöhnung mit Ex-Partnern, herausfordernden Kollegen oder bereits verstorbenen Menschen.

Wie läuft die Mediation mit Stellvertretung ab?

Hier arbeite ich mit Kollegen und Kolleginnen zusammen.

Eine von uns repräsentiert die abwesende Partei bzw. KonfliktpartnerIn, die andere leitet den Mediationsprozess.

Die Repräsentantin verkörpert das konstruktive Potenzial der abwesenden Partei. Sie steht stellvertretend für diese, nutzt jedoch ihre eigene Fähigkeit, die Gefühle und Bedürfnisse der anwesenden Person wahrzunehmen und auf diese einzugehen.

Durch das Erleben wohlwollend mit den eigenen Anliegen verstanden und ernst genommen zu werden, verändert sich die Haltung zum Konflikt und öffnet damit den Weg für neue Erfahrungen.

Dauer und Kosten einer Mediation

Je nach Thema dauert eine Mediation zwischen 1 und 5 Sitzungen à 1,5 Stunden. Auf Anfrage teile ich Ihnen gerne meine Honorarvorstellung mit.